Exclusive Kaffee und Messe Catering -  Café à la carte
Newsletter
JobsLog In
LaStoria del Caffé
Der Ursprung des Caffé Verbreitung des Caffés Die Caffé Pflanze Die Caffé Vereirbeitung Die Caffé Zubereitung
 
Die Caffé-Verarbeitung
 
Die Caffé-Verarbeitung
Voraussetzung für ein individuelles Geschmackserlebnis eines Caffés ist eine sorgfältige Veredelung der Bohnen. Nach neunmonatiger Reifung der Kirschen beginnt die Ernte.
Das Herausschälen der Bohne geschieht in einem Bearbeitungsprozess, der entweder im Wasserbad oder nach Austrocknung der Frucht erfolgt. Nach dem Pflücken und der Trocknungsphase werden die Früchte zerstückelt, die Bohnen vom Bast gereinigt, sortiert, abgesackt und als Rohprodukt exportiert. Die Importländer veredeln das Produkt dann durch Mischung, Röstung und Mahlung zum Konsumgut.

Die Mischung der Bohnen verschiedenster Provenienzen zu beliebten Geschmacksausprägungen ist die Kunst der Röstmeister, ihr Feingefühl entscheidet über die Aromaqualität. Da der Caffé ein natürliches Produkt ist, neigen seine Merkmale dazu, sich Jahr für Jahr und von Region zu Region zu verändern. Um einen abgerundeten, weichen, kräftigen und aromatischen Espresso zu erhalten, werden daher mehrere Kaffeesorten verschiedener Herkunft miteinander gemischt, da eine einzelne Caffésorte kein ausgeglichenes Getränk erzielen kann.

Kaffeeröster die die hohe Qualität beibehalten und immer den typischen Geschmack erzielen möchten, müssen vor oder nach der Röstung verschiedene Caffésorten mischen. Ein gleichmäßigeres und besseres Endprodukt wird durch die Kaffeemischung vor der Röstung erlangt. Beim Rösten einer grünen Caffémischung erhält man einen Caffé von ungleichmäßiger Farbe und mit differenziertem Röstgrad.

Der Röstprozess ist die wichtigste Phase, da diese dem Caffé seine Merkmale wie Aroma, Geschmack und Farbe verleihen. Dieser wird heutzutage mit High-Tech-Maschinen durchgeführt, empfindliche Sensoren überwachen den richtigen Zeitpunkt, um von Heizen blitzartig auf Kühlen umzustellen, „damit nichts anbrennt“. Durch das Röstverfahren wird die Caffébohne einer bedeutenden Veränderung unterzogen, die zur Entstehung von mehr als 700 neuen Verbindungen zur Geschmacksbestimmung führt.

Nach der Röstung muss der Caffé perfekt durch hermetische Versiegelung bzw. Vakuumverpackung konserviert werden, damit er nicht innerhalb von wenigen Tagen sein Aroma und seine Frische verlier

Zurück zur Übersicht

  Anfrage  
  PDF Katalog  
  Caffé Lexikon  
 
Café à  la carte